Terracotta



Terracotta

Alle Informationen über Terrakotta



Terrakotta heißt übersetzt gebrannte Erde und kommt aus dem Italienischen. Als Terrakotta werden somit auch die gebrannten unglasierten Tonstücke genannt, wie zum Beispiel Gefäße, Plastiken und alle gebrannten Tonstücke, die als keramische Baustoffe bezeichnet werden. Dazu gibt es aber auch den Farbton, der die typischen, warmen, erdigen und rötlichen Farbtöne des Materials besitzt.

Dekorationsgegenstände gibt es in einer großen Anzahl in jedem Haushalt. Die Geschichte und die Traditionen des Tons und des Terrakottas sind schon sehr alt und werden seit Jahrtausenden von den Menschen hergestellt und benutzt und als Dekoration verwendet.

Die Herstellung von Terrakotta



Terrakotta wird aus einem eisenhaltigen Ton hergestellt, der eine rote Tönung besitzt aus unterschiedlichen Mineralmischungen bestehen kann. Dabei werden die Eigenschaften konzipiert, die der Ton dann für die Verarbeitung besitzt. In der Herstellung des Materials Ton wird auch oft der Begriff Magerung verwendet, der durch die verschiedenen Beimischungen geprägt wurde. Bei der Magerung handelt es sich um eine Technik dem Ton bestimmte Beimischungen hinzuzufügen, um unterschiedliche Festigkeiten und Verarbeitungsmöglichkeiten zu erhalten.

Terrakotta zeichnet sich durch eine gute Haltbarkeit aus und besitzt einen natürlich warmen Farbton. Die Tonarbeiten mit Terrakotta sind wasserfest und sehr widerstandsfähig gegen Frost, was ihn für die Tonstücke im Außenbereich sehr interessant macht. Der Ton ist einer der ältesten Werkstoffe überhaupt und hat sich gerade wegen dieser vielen positiven Eigenschaften bis in die heutige Zeit gehalten als Werkstoff zur Herstellung vieler Gebrauchsgegenstände und auch Kunstobjekte.

Die Kultur der Herstellung von Tonprodukten ist so alt wie die Menschheit. Die unkomplizierte Herstellung der Tonstücke, die auch ohne Strom und Technik sich über Jahrtausende gehalten hat, hat den Werkstoff so interessant gemacht und ist auch heute noch immer sehr interessant für viele Menschen. Das Impruneta ist eine besondere Form des Terrakottas und ist eine spezielle Sorte, die aus der Toskana kommt und besonders reichhaltig an Mineralien ist. Es enthält Stoffe wie Kupfer, Eisenoxide und Aluminium, was eine gute Verarbeitung mit begünstigt. Das Impruneta wird bei einer sehr hohen Temperatur gebrannt und ist auch sehr viel teurer als der normale Ton des Terrakottas.